Endoskopie:

Terminvergabe von
9-12 Uhr unter

0361 654-1184

Welt-Pankreaskrebstag am 19. November: Mut und Hoffnung für die Betroffenen

Katholisches Krankenhaus erstrahlt am 19. November in lila

Das Katholische Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ Erfurt beteiligt sich in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Aktion am Welt-Pankreaskrebstag. Der Eingangsbereich des Hauses wird in der Symbolfarbe des Tages, lila, erstrahlen. „Angesichts der Einschränkungen durch Corona ist es uns nicht möglich, eine große Publikumsveranstaltung durchzuführen. Wir möchten die Veranstalter dieses Tages aber gern unterstützen und um Aufmerksamkeit für die Erkrankung sowie neue Möglichkeiten der Forschung, Diagnostik und Therapie werben“, so der Ärztliche Direktor und Chefarzt der Viszeralchirurgie Dr. Jörg Pertschy, der gemeinsam mit Dr. Wolfgang Reuß (Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I/ Gastroenterologie) das Viszeralonkologische Zentrum am Katholischen Krankenhaus leitet. „Unser seit 2007, als erstes in Thüringen, zertifiziertes Darmzentrum konnten wir im vergangenen Jahr um ein ebenfalls von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Pankreaskrebszentrum erweitern.

Das Viszeralonkologische Zentrum, unter dessen Dach sich das Darm- und das Pankreaskrebszentrum vereinen, besteht aus einer Kooperation von zahlreichen Behandlungspartnern – neben Kliniken und Einrichtungen des Katholischen Krankenhauses auch niedergelassene Ärzte, Reha-Kliniken sowie unter anderem zwei Selbsthilfegruppen, die seit vielen Jahren eng zusammenarbeiten. Von der Diagnose, über die Therapie bis zur Nachsorge werden die Patientinnen und Patienten hier nach modernsten Qualitätsstandards behandelt, engmaschig begleitet und individuell betreut.

Der Wunsch und das Ziel von Ärztinnen, Ärzten und Selbsthilfegruppen weltweit war es, einen besonderen Tag für Bauchspeicheldrüsenkrebs zu etablieren und so entstand der Welt-Pankreaskrebstag. Seit nunmehr sieben Jahren wird an diesem Tag um eine Sensibilisierung für die Krebs-Erkrankung geworben. Etwa 15.000 Menschen erkranken bundesweit jährlich an Bauchspeicheldrüsenkrebs. „Gerade bei dieser Krebsform steht neben der frühzeitigen Diagnose eine individuelle interdisziplinäre Behandlung im Mittelpunkt aller Maßnahmen zur Prognoseverbesserungen. Deshalb liegt uns die Sensibilisierung für dieses Thema am Herzen“, so Dr. Pertschy.

Weitere Informationen zum Viszeralonkologischen Zentrum am KKH Erfurt unter: www.vz-erfurt.de und zum Welt-Pankreaskrebstag unter www.welt-pankreaskrebstag.de.